Schwind`s Bratapfel

 



Der Schöne aus Boskoop (veraltet: Schöne von Boskoop), auch einfach nur Boskoop genannt, ist eine der zahlreichen Sorten des Kulturapfels.
Der Schöne aus Boskoop ist 1856 als Zufallssämling von einem Herrn Ottolander als fruchtender Trieb eines Wildlings in Boskoop, Niederlande entdeckt worden.
Die sehr großen Äpfel, die häufig über 200 g wiegen, reifen Ende September bis Mitte Oktober und sind bis März haltbar. Aufgrund des hohen Säuregehaltes ist der Boskoop für die Zubereitung von Apfelmus oder Apfelpfannkuchen bzw. Backapfel oder Bratapfel gut geeignet; für Liebhaber säurebetonter Äpfel ist er ein ausgezeichnetes Tafelobst

GUTEN APETIT

4 Boskop
150 g Walnüsse
4 EL Rosinen
1 TL Zimt
1 TL Butter
1 Vanillestange
1 EL Zucker oder Honig
4 EL Rum
1 Crema di Balsamico Cacao

Die Rosinen mit 4 EL Rum beträufeln und eine Stunde quellen lassen. Äpfel waschen, abtrocknen, entkernen und damit sie nicht platzen seitlich einpicken. Die vorbereiteten Rosinen mit den gehackten Nüssen, Zimt, Vanille und Zucker oder Honig mischen. Äpfel in die feuerfeste Form mit etwas Wasser geben, mit der Nuss- Rosinen- Mischung füllen und mit Butterflöckchen besetzen. Die Form in den auf 175° C vorgeheitzen Ofen schieben. Ca.
30- 40 Minuten backen. Eine Kugel Vanilleeis auf den Apfel schmilzen lassen, mit der restliche Nuss- Rosinen- Mischung und Crema di Balsamico Cacao verfeinern.